Sonderpädagogisches Förderzentrum Parsberg

Klasse 3/4

 

 

Der Fokus der sonderpädagogischen Förderung liegt auch in den Jahrgangsstufen 3 und 4 auf den vier Entwicklungsbereichen Motorik und Wahrnehmung, Denken und Lernstrategien, Kommunikation und Sprache sowie Emotionen und Soziales Handeln.

 

Die Kernpunkte der sonderpädagogischen Förderung bilden im Bereich Sprache:

  • Orientierung am natürlichen Spracherwerb
  • sprachtherapeutischer Unterricht und individuelle Sprachförderung
  • Verbesserung und Erweiterung sprachlicher und sozialer Handlungsfähigkeit
  • Prävention und Intervention beim Erwerb und der Erweiterung der schriftsprachlichen Kompetenzen (Schreiben und Lesen)

 

Die Kernpunkte der sonderpädagogischen Förderung bilden im Bereich Lernen:

  • wahrnehmungsorientierte Lernwege
  • Lernen mit allen Sinnen
  • „Begreifen“ von Lerninhalten durch das handelnde Erschließen mit vielfältigen Arbeits- und Lernmaterialien
  • Vermittlung von Lern- und Leistungserfolgen
  • individuelles Lerntempo

 

Die Kernpunkte der sonderpädagogischen Förderung bilden im Bereich emotionale und soziale Entwicklung:

  • Erwerb und Festigung sozialer Fähigkeiten, wie Team- und Gemeinschaftsfähigkeit, Konfliktfähigkeit sowie Umgangsformen
  • Stärkung des Selbstbildes und Entwicklung einer Ich-Identität
  • Erkennen eigener Stärken und Akzeptanz von Schwächen
  • Erwerb von Kompetenzen in der Emotionsregulation

 

Schülerinnen und Schüler lernen in Klassen mit ca. 12 – 14 Kindern. Unterrichtet werden die Lernenden nach dem LehrplanPLUS Förderschule. Unterstützende Rahmenbedingungen beim Lernen sind

  • Heilpädagogische Unterrichtshilfen
  • Differenzierungslehrkräfte
  • Schulbegleitungen
  • regelmäßige Absprachen und Beratungen mit Erziehungsberechtigten
  • multimodale Arbeit mit Therapeuten, Beratungsstellen, Schulpsychologen und medizinischen Fachdiensten
  • Jugendsozialarbeit an Schulen

 

https://www.lehrplanplus.bayern.de/schulart/foerderschule